Hobbygaertner.nl durchsuchen:

 

© Horticulture - Fotolia.com

 

Die Heckenpflanzen und
Sträucher im Überblick:

- Azalee
- Bartblume
- Besenheide
- Buchsbaum
- Essigbaum
- Feuerdorn
- Flieder
- Forsythie
- Ginster
- Hainbuche
- Hibiskus
- Hortensie
- Jasmin
- Kirschlorbeer
- Lavendel
- Liguster
- Mahonie
- Pfeifenstrauch
- Ranunkelstrauch
- Rhododendron
- Rotbuche
- Sanddorn
- Schlehe
- Schönfrucht
- Schneekirsche
- Sommerflieder
- Spierstrauch
- Spindelstrauch
- Stechpalme
- Thunbergs Buschklee
- Winterjasmin
- Winterschneeball
- Zaubernuss
- Zwergmispel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sträucher 2Sträucher und Hecken

Sträucher gehören genauso wie die Bäume zu den Gehölzen. Sie haben jedoch in der Regel eine geringere Wuchshöhe und sind mehrstämmig. Einige Gehölze werden sowohl als Bäume als auch als Sträucher gezüchtet.

 

Pflanzung und Pflege

Sträucher können als Solitärpflanze oder in Gruppen gepflanzt werden, als Hintergrundbepflanzung für ein Staudenbeet, als Unterbepflanzung unter hohen Bäumen oder als Hecke. Einige Arten gedeihen sogar in Balkonkästen oder -kübeln.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Die beste Pflanzzeit für Sträucher ist das Frühjahr oder der Herbst. Containerware kann das ganze Jahr über bei frostfreiem Wetter gepflanzt werden. Das Pflanzloch sollte doppelt so groß sein wie der Wurzelballen. In den darauffolgenden Wochen immer ausreichend bewässern, damit der Strauch gut anwurzelt.

Eine Kompostgabe im Frühjahr tut allen Strauchgewächsen gut. Die Schnittmaßnahmen sind von Sorte zu Sorte sehr unterschiedlich. Einige benötigen einen jährlichen radikalen Rückschnitt, andere werden nur gekürzt und wieder andere brauchen gar nicht geschnitten werden.

 

Ziersträucher

Es gibt viele Sträucher, die durch ihre schönen Blüten auffallen.  Die Blütezeiten sind je nach Sorte ganz unterschiedlich. So dass man bei ausreichender Gartengröße die Bepflanzung so arrangieren kann, dass es das ganze Jahr über blüht im Garten.

Ginster, Ranunkelstrauch, Flieder, Mahonie, Spierstrauch, Azalee und Forsythie blühen im Frühjahr. Sommerflieder, Bartblume, Hibiskus, Lavendel und Hortensie im Sommer und Herbstduftblüte, Herbstblühende Zaubernuss, Schneekirsche und Thunbergs Buschklee zeigen im Herbst ihre Blüten.  Winterjasmin, Winterschneeball, Winterblüte und Zaubernuss blühen im Winter bei frostigen Temperaturen und bringen selbst in der kalten Jahreszeit Farbe in den Garten.

Außer durch Blüten fallen einige Sträucher auch durch zierende Früchte auf. Feuerdorn und  Sanddorn tragen im Herbst rote oder orange-gelbe Beeren, die Stechpalme rote. Die Beeren der Schönfrucht können lila, pink oder violett leuchten.  An den weiblichen Pflanzen des Essigbaums verbleiben nach dem Laubfall  rote Fruchtkolben.

 RhododendronDuftgehölze

Die Blüten von Flieder, Jasmin und Rhododendron sehen nicht nur schön aus, sondern verbreiten auch einen angenehmen Duft. Sie sollten einen Platz in der Nähe der Terrasse oder einer anderen Sitzgelegenheit erhalten.

Immergrüne Sträucher

Immergrüne Sträucher behalten auch im Winter ihre Blätter. Hierzu gehören unter anderem Rhododendron, Buchsbaum, Feuerdorn, Mahonie, Schneeball, Kirschlorbeer und Spindelstrauch.

 

 

 

 

 

Bodendecker

Bodendeckende verholzte Zwergsträucher, wie Lavendel, Zwergmispel, Fingerstrauch, Kriech-Spindelstrauch oder Besenheide sind relativ robust und pflegeleicht. Sie eignen sich sehr gut für steile Böschungen, Wegränder und Teichufer.

Dornensträucher

Mit Dornen oder Stacheln schützen sich die Dornensträucher vor Wildverbiss. Sie werden von Vögeln gern als Nistplätze bevorzugt, da sie dort vor natürlichen Feinden geschützt sind. Zu den in unseren Landen einheimischen Dornengewächsen gehören unter anderem Sanddorn, Schlehe und  Stechpalme, aber auch Beerensträucher, wie Stachel- oder Himbeere.

 

 

 

 

HeckeHeckensträucher

Heckensträucher können als Sichtschutz, als Grenze zwischen zwei Grundstücken oder zur Strukturierung des Gartens in einzelne Teilstücke dienen. Besonders beliebt sind die immergrünen Pflanzen, wie Buchsbaum, Immergrüne Berberitze, Wintergrüner Liguster oder Kirschlorbeer. Hainbuche und Rotbuche sind zwar nicht immergrün, aber sie bieten trotzdem einen ganzjährigen Sichtschutz, da ihre braun gefärbten Blätter auch im Winter am Strauch verbleiben.

Feuerdorn, Weißdorn und Stechpalme können ebenfalls als Hecke gepflanzt werden. Sie erfüllen nicht nur die Funktion des Sichtschutzes, sondern können auch vor ungebetenen Gästen schützen, denn sie sind mit stacheligen Blättern oder Dornen versehen.

Heckenpflanzen, wie Kirschlorbeer,  Heckenkirsche und Liguster wachsen sehr schnell und schaffen innerhalb kurzer Zeit einen guten Sichtschutz. Jedoch muss man hierbei berücksichtigen, dass sie wegen des schnellen Wuchses auch regelmäßig zurückgeschnitten werden müssen und jährlich viel Schnittgut anfällt.