Hobbygaertner.nl durchsuchen:

 

© Horticulture - Fotolia.com

 

Primelgewächse
im Überblick:


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Primelgewächse für den Garten

Die Primelgewächse sind eine Pflanzenfamilie innerhalb der Ordnung der Heidekrautartigen. Die Pflanzen können einjährig oder ausdauernd sein, krautig oder verholzend. Zwischen 5 cm und 1,2 m können die Pflanzen hoch werden.

Die einzeln oder in Blütenständen zusammenstehenden Blüten sind meist fünfzählig. Die Kelch- und Kronblätter sind gewöhnlich verwachsen. Die ersten Primelarten erscheinen bereits zum Winterende hin. Bis Mitte des Sommers blühen die Primeln in den unterschiedlichsten Farben, Weiß, Gelb, Rosa, Rot, Lila, Violett, Pink. Viele Arten verströmen einen angenehmen Duft und können deshalb auch gut in der Nähe oder direkt auf der Terrasse platziert werden.

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Nach der Blütezeit entwickeln sich Kapselfrüchte mit ölhaltigen Samen.

Die ausdauernden Arten bilden Knollen oder Rhizome als Überdauerungsorgan. Die meist einfachen Blätter können glatte bis gezähnte Ränder besitzen. Sie bilden oft an der Pflanzenbasis grundständige Blattrosetten oder -büschel.

Primelgewächse werden oft als Zierpflanze kultiviert. Sie eignen sich als Beet-, Steingarten- und Balkonpflanze. Ausläuferbildende Arten können außerdem als Bodendecker eingesetzt werden. Sie bilden rasch dichte Teppiche. Die Blüten und Wurzeln einiger Arten werden als Heilmittel verwendet.

Viele Primelgewächse besitzen giftige Inhaltsstoffe, die bei empfindlicher Haut zu Hautreizungen führen können.

Arten

Die Kissenprimel blüht bereits ab Februar in Weiß, Gelb, Rosa, Pink, Lila oder Blau-violett. Sie erreicht Wuchshöhen zwischen 5 und 8 cm. Der Wuchs ist kompakt und polsterbildend. Sie breiten sich durch Ausläufer rasch und großflächig aus und neigen außerdem zu Selbstaussaat.

Bei der Kugelprimel sind die im Frühjahr erscheinenden Blüten zu kugeligen Blütenköpfen vereint. Sie blühen von blassem Lila bis Purpurrot. Die Kugelprimel wird etwa 30 cm hoch und bildet bis zu 20 cm lange, ledrige Blätter, die in Rosetten oder Büscheln zusammenstehen. Primeln sind gewöhnlich ausdauernd. Kugelprimeln werden häufig jedoch auch ein- oder zweijährig gezogen.

Die Hohe Schlüsselblume wächst bis zu 25 cm hoch und blüht zwischen März und Mai. Die hellgelben Blüten stehen in Dolden zusammen und die Laubblätter bilden Rosetten. Diese Art sät sich sehr stark selbst aus.