Hobbygaertner.nl durchsuchen:

 

© Horticulture - Fotolia.com

 

Alles zum Garten im Überblick:

[Garten]
[Impressum]
[Gartengestaltung]
[Bäume kombinieren]
[Blumenbeete Rabatten]
[Blumenwiese anlegen]
[Boden Bodenarten]
[Bepflanzung]
[Blütenzauber Jahreszeit]
[Duftgarten]
[Gartendekoration]
[Gartenteich]
[Gartenzäune]
[Grillen]
[Lichtverhältnisse]
[Mauerschmuck]
[Nutzbeete]
[Sauna im Garten]
[Sonnenschutz]
[Spielgeräte im Garten]
[Sträucher kombinieren]
[Sitzplätze im Garten]
[Wege]
[Gartenstile]
[Gartenpflanzen]
[Gartenarbeiten]
[Pflanzenpflege]
[Gartengeräte Utensilien]
[Tiere im Garten]
[Zimmerpflanzen]
[Inhalt]
[Suche]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gartenteich - Wasser im eigenen Garten

Wasser im Garten fasziniert die Menschen seit Jahrhunderten. Es bringt Entspannung und Ruhe und gleichzeitig Leben und Bewegung in den Garten.


 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

- Teicharten
- Teichzonen
- Teichpflege
- Algenbekämpfung
- Teichbau:
   - Planung
   - Erdarbeiten
   - Abdichtung und Einbau
   - Steine
   - Bepflanzung
   - Gestaltungsmöglichkeiten

 

Bevor es mit dem Gartenteichbau losgeht, muss man sich über ein paar wichtige Faktoren, wie Größe, Art, Form, Material und Standort des Teiches im Klaren sein.

Manch mögen es naturnah und legen einen natürlichen Teich an. Dieser lockt viele Insekten, Amphibien und Kleinsäugetiere aus der Umgebung an, welche unter anderem für die Schädlingsbekämpfung sehr hilfreich sein können. Andere möchten vielleicht einen Schwimmteich anlegen. Dieser sollte jedoch nicht zu klein geplant werden.

Passende Pflanzen, wie Wasser-, Schwimm- oder Sumpfpflanzen müssen entsprechend der verschiedenen Teichzonen ausgesucht werden und zu den jeweiligen Standortbedingungen passen.

Mit Steinen, bewegten Wasserelementen, einer Brücken oder einem kleinen Stegen lässt sich der Gartenteich und die angrenzende Uferzone abwechslungsreich gestalten.

 

 

 

 

© jean luc bohin - Fotolia.comIst der Gartenteich fertiggestellt, benötigt er entsprechende Pflege. Grundsätzlich kann man davon ausgehen, desto größer der Teich, desto besser kann er sich selbst regulieren. Kleinere Teiche benötigen unter Umständen Belüftungssysteme und Filter, um eine ausreichende Sauerstoffversorgung und Wasserqualität zu gewährleisten. Da die Nährstoffe im Teich den Winter über kaum verbraucht werden, ist das Wasser im Frühjahr sehr nährstoffreich und führt zu vermehrtem Algenwuchs. Deshalb ist vor allem im Frühjahr eine gründliche Reinigung des Teiches erforderlich. Eine zusätzliche Grobreinigung beim Laubfall im Herbst, verhindert einen zu hohen Nährstoffgehalt über den Winter.

Ein unkontrolliertes Algenwachstum kann in einem Teich, in dem das biologische Gleichgewicht gestört ist, zum Problem werden. Mit biologischen, chemischen und mineralischen Präparaten lässt sich das übermäßige Algenwachstum bekämpfen.